Die electronica im Überblick

Als Weltleitmesse liefert die electronica alle zwei Jahre ein umfassendes Update der rasanten Technologieentwicklung in allen Feldern der Elektronik. Führende Unternehmen präsentieren hier zukunftsweisende Innovationen und nutzen die Messe, um ihre globalen Netzwerke zu erweitern und zu pflegen.

Die Zahlen der electronica 2022

Mit hochzufriedenen Besuchern und Ausstellern konnte die electronica auch 2022 überzeugen. Eine detaillierte Auswertung finden Sie hier.

Zahlen im Überblick
2140

Aussteller aus 51 Ländern, 62% internationale Aussteller

150000

Ausstellungsfläche in 14 Hallen

69783

Besucher aus 102 Ländern, 54% internationale Besucher

352

Pressevertreter aus 32 Ländern mit 77 Mio. Medienreichweite

Zahlen im Überblick

Ausstellungsbereiche

Je dynamischer die Branche und das Innovationsgeschehen, desto mehr kommt es auf eine gute Struktur an. Verschaffen Sie sich hier Ihren optimalen Überblick, von A wie Automotive bis W wie Wireless.

Messethemen

Unsere Besucher

© Messe München GmbH

Auf der electronica 2022 besuchten fast 70.000 Menschen aus 100 Ländern die Stände von 2.140 Ausstellern. Die globale Leitmesse bringt Anwender, Einkäufer und Entscheider mit Experten aus allen Branchenzweigen zusammen und schafft eine internationale Plattform, auf der sich Projekte skizzieren, Geschäfte anbahnen und Verträge fixieren lassen. Auf Aussteller- wie auf Besucherseite sind Unternehmen aller Größen vertreten. Gerade der starke Anwendungsbezug über verschiedenste Abnehmerbranchen und Wirtschaftszweige hinweg zeichnet die electronica aus. Sie führt buchstäblich die ganze Welt der Elektronik zusammen. Informieren Sie sich hier im Detail über Ihre Zielgruppe/n.

Ihre Zielgruppen

Die klimaneutrale Messe ist keine Utopie

Die Nachhaltigkeitsstrategie der Messe München ist ganzheitlich angelegt und orientiert sich an den Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen. Hauptziel ist das Erreichen der CO2-Neutralität bis 2030.