Call for Papers für electronica Automotive

Die electronica Automotive Conference (eAC) am 9. November 2020 ist der Beginn einer Reihe von Präsentationen, Foren und Diskussionsrunden, die sich auf die Chancen und Herausforderungen der Automobilelektronikindustrie konzentrieren.

Das Veranstaltungsprogramm der electronica wird sich erneut auf die neuesten Technologien rund um elektrische Fahrzeuge, Autonomes Fahren, Beleuchtungstechnologien und neue Trends in der Innenraumelektronik und -darstellung fokussieren.

Sie können jetzt einen Vortrag einreichen und ein Teil der electronica Automotive werden:

electronica Automotive Conference
9. November 2020, ICM – Internationales Congress Center München

electronica Automotive Forum
10.–13. November 2020, Halle B4

In diesem Jahr werden wir uns auf die folgenden Highlight-Themen konzentrieren:

  • Technologien und Lösungen für High(er) Voltages in Fahrzeugen

  • Konnektivität, Cloud, Sicherheit

  • Displays

  • ADAS/Autonomes Fahren

  • Innenbeleuchtung und Elektronik

  • Wer kann Sprecher werden?

    Experten aus Industrie und Forschung, Technologiespezialisten von Herstellern und Zulieferern von Hard- und Softwarekomponenten für die Automobilindustrie sowie erfahrene Fachleute aus der Industrie.

  • Welche Fragen sollten in dem Vortrag beantwortet werden?

    Ihr Vortrag sollte die Hightlight-Themen ansprechen und die Anforderungen und Herausforderungen aufzeigen, die sich in Zukunft an die Komponenten und Systeme der Automobilindustrie stellen. Andere zusätzliche Vorschläge für interessante Themen sind ebenfalls willkommen!

    Die Konferenzsprache ist Englisch.

  • Welche Deadline gibt es? Was muss ich wissen?

    Alle interessierten Personen sind eingeladen, ihren Vortrag bis zum 15. April 2020 einzureichen. Das Programmkomitee unter der Leitung des Vorsitzenden Peter Gresch (siehe Kontakt-E-Mail unten) wird die Einreichungen nach Ablauf der Frist bewerten.

    Die Bekanntgabe der Annahme wird im Juni 2020 erfolgen. In diesem Zeitraum werden die Referenten auch über den Veranstaltungsort (electronica Automotive Conference oder electronica Automotive Forum) informiert.

  • Wer kann Sprecher werden?

    Experten aus Industrie und Forschung, Technologiespezialisten von Herstellern und Zulieferern von Hard- und Softwarekomponenten für die Automobilindustrie sowie erfahrene Fachleute aus der Industrie.

  • Welche Fragen sollten in dem Vortrag beantwortet werden?

    Ihr Vortrag sollte die Hightlight-Themen ansprechen und die Anforderungen und Herausforderungen aufzeigen, die sich in Zukunft an die Komponenten und Systeme der Automobilindustrie stellen. Andere zusätzliche Vorschläge für interessante Themen sind ebenfalls willkommen!

    Die Konferenzsprache ist Englisch.

  • Welche Deadline gibt es? Was muss ich wissen?

    Alle interessierten Personen sind eingeladen, ihren Vortrag bis zum 15. April 2020 einzureichen. Das Programmkomitee unter der Leitung des Vorsitzenden Peter Gresch (siehe Kontakt-E-Mail unten) wird die Einreichungen nach Ablauf der Frist bewerten.

    Die Bekanntgabe der Annahme wird im Juni 2020 erfolgen. In diesem Zeitraum werden die Referenten auch über den Veranstaltungsort (electronica Automotive Conference oder electronica Automotive Forum) informiert.

Kontakt:

Vorsitzende eAC program committee

Herr Peter Gresch
E-mail: info@pgub-consult.de

Konferenzmanagement electronica:

Frau Kristina Blidon
E-Mail: kristina.blidon@messe-muenchen.de

Frau Marina Gringel
E-Mail: marina.gringel@messe-muenchen.de

Programmkomitee

Peter Gresch, OptE GP Consulting
Vorsitzender des Programmkomitees

Hans Adlkofer, Infineon Technologies AG
Manuel Alves, NXP Semiconductors
Dr. Wolfgang Bochtler, Mektec Europe GmbH
Claas Bracklo, BMW AG
Mustafa Dinc, Vishay Semiconductor GmbH
Torsten Gollewski, ZF Friedrichshafen AG
Dr. Stefan Gutschling, ZVEI e.V.
Uwe Hauck, TE Connectivity GmbH
Sven Kallinich, KOSTAL Kontakt Systeme GmbH
Robert Kraus, Inova Semiconductors GmbH
Thomas Nindl, Brusa Elektronik GmbH
Martin Schleicher, Elektrobit Automotive GmbH
Josef Schriek, Wonder Automotive Europe GmbH
Christoph Stoppok, ZVEI e.V.
Jean-Francois Tarabbia, Valeo

 
 
 
  • electronica