electronica Automotive Conference (eAC)


Experten stellen ihre Forschungsergebnisse, Neuentwicklungen und potenziellen Anwendungen auf der electronica Automotive Conference vor.

Die electronica Automotive Conference (eAC) ist eine Plattform, auf der sich Entscheider und Experten der internationalen Automobilbranche über die wesentlichen Technologie-Trends und -Strategien der weltweiten Automobilindustrie informieren und austauschen.

Zu den Teilnehmern zählen prominente Vertreter führender Systemhersteller sowie aus der Automobilzulieferindustrie – sowohl aus der Managementebene, als auch aus der Technikebene. Und hier aus den Bereichen Tier-1, Tier-2, Tier-3, OEMs, Bauelementehersteller und Softwareentwickler.

‚‚Neue Strategien und zukunftsweisende Technologien kennen zu lernen und gleichzeitig wertvolle Kontakte zu knüpfen, macht die electronica Automotive Conference zu einem ‚must‘ für Top-Management und Experten aus dem Automotive Bereich. Die Möglichkeit Konferenz- und Messeteilnahme miteinander zu verbinden ist zudem ideal.‘‘
Peter Gresch, Geschäftsführer, OptE GP Consulting

Nächste Veranstaltung
Datum: 9. November 2020
Konferenzsprache: Englisch
Ort: ICM – Internationales Congress Center München


electronica Automotive Conference 2018, 12. November

Die Themen der Konferenz 2018

Im Fokus der electronica Automotive Conference 2018 standen folgende zukunftsweisende Themen:

  • Emission-free Driving
  • Road to Autonomous Driving from Level 2–5
  • The Last "Mile"

Die electronica Automotive Conference besteht aus rund 18 Vorträgen à 30 Minuten. Die Konferenz teilt sich nach den Eröffnungsvorträgen in drei parallele Vortragsreihen. Die drei Eröffnungsvorträge zu Beginn sind immer ein besonderes Highlight der Konferenz.

Unterstützt von

Logo ZVEI

 
 
 
  • electronica